Schlank durch Trennkost

Es gibt mittlerweile viele hunderte oder sogar tausende Diäten, die beim Abnehmen helfen sollen. Was sie allerdings im Endeffekt bringen sind meist den Jojo-Effekt und jede Menge Frust. Langfristige Erfolge auf der Waage und beim Abnehmen, lassen sich nur durch eine dauerhafte Ernährungsumstellung erzeugen. Zum Abnehmen gehört es, gesund essen zu lernen. Eine Form des gesunden Essens und der Ernährungsumstellung ist die Trennkost. Schlank durch Trennkost zu werden, ist kein großer Aufwand – aber natürlich gewöhnungsbedürftig. Nur einige kleine Änderungen müssen beachtet werden.

Schlank durch Trennkost: eine Anleitung

Eiweißhaltige NahrungsmittelSchlank durch Trennkost zu werden erfordert, gewisse Lebensmittel bei einer Mahlzeit nicht miteinander zu kombinieren. Das heißt, zum Abnehmen wird eine strenge Trennung von Eiweiß und Kohlenhydraten eingehalten. Zusätzlich sollte bei dieser Abnehme-Variante darauf geachtet werden, dass am Abend nur noch eiweißreiche Mahlzeiten eingenommen werden, da diese dazu führen, die Fettverbrennung im Schlaf anzuregen und das Abnehmen zu beschleunigen. Schlank durch Trennkost werden hat ebenfalls zur Folge, sich an die drei Hauptmahlzeiten am Tag zu halten. Zum Abnehmen sollten Zwischensnacks weggelassen werden, damit der Insulinspiegel nicht permanent oben bleibt.

Trennkost: Kohlenhydrate

Um nun Kohlenhydrate und Eiweiß trennen zu können und somit schlank durch Trennkost zu werden, muss man wissen, in welchen Nahrungsmitteln Eiweiß und in welchen Kohlenhydrate vorkommen.

Kohlenhydrate wie BrotKohlenhydrate befinden sich vor allem in Brot, Kartoffeln, Nudeln, Äpfeln oder Süßigkeiten. Zucker zum Beispiel besteht nur aus Kohlenhydraten. Das heißt alles, worin viel Zucker ist, beinhaltet viele Kohlenhydrate. Zum Abnehmen sollen bei der Variante ‚Schlank durch Trennkost‘ morgens möglichst viele Kohlenhydrate gegessen werden. Sie regen den Stoffwechsel an und geben am Tag den Startschuss, um schlank durch Trennkost werden zu können. Mittags kann zwischen einer Kohlenhydrat- oder Eiweißmahlzeit gewählt werden. Hier ist es jedoch nicht allzu schlimm, sollte beides einmal gemischt werden.

Trennkost: Eiweiß

Eiweiß befindet sich in allen Milchprodukten, sowie in Fleisch, Fisch, Wurst und den meisten Gemüsesorten. Eine ausgewogene Abendmahlzeit aus Eiweiß wäre zum Beispiel ein Stück Putenfleisch mit Pfannengemüse. Der Kreativität sind allerdings keine Grenzen gesetzt. Ideal zum Abnehmen sind zwei Eiweißmahlzeiten am Tag.

Schlank durch Trennkost: zusätzliche Tipps

Gesunde ErnährungZum Abnehmen gehört auch bei der Variante ‚Schlank durch Trennkost‘ viel Sport. Mindestens drei Mal die Woche sollte es schon sein. Durch das Eiweiß gelingt ein effektiverer Muskelaufbau.

Schlank durch Trennkost zu werden bedeutet auch, viel zu trinken. Mindestens zwei Liter am Tag sollten es sein, da sonst das viele Eiweiß die Nieren schädigen kann. Zum Abnehmen gehört viel trinken immer dazu.

Bei dieser Variante des Abnehmens muss nicht auf Fett verzichtet werden. Fleisch und Fisch soll zum Beispiel in hochwertigem Öl angebraten werden, da der Körper die Fette zum Abnehmen genauso braucht.

Werden alle diese Tipps beherzigt, steht einem gesunden und konsequenten Abnehmen nichts mehr im Wege.